Ausbildung zur Privatpilotenlizenz PPL(A) Part-FCL "Europäische Lizenz"

- gültig weltweit

- für sämtliche Flugzeugtypen von der Einmotorigen bis zum Jet und vom 2sitzer bis xxsitzer kann grundsätzlich eine Klassen – oder Musterberechtigung erworben werden.

- Einfache Umschreibung in z.B. US-Lizenz durch reinen Verwaltungsvorgang

- Weitere Berechtigungen wie Instrumentenflug oder Fluglehrberechtigung können dazuerworben werden.Ausbildungsflugzeug - Canair Flighttraining

Was darf ich damit?

Fliegen von einmotorigen, kolbenbetriebenen, Landflugzeugen weltweit am Tage und bei Nacht (Zusatzmodul).

Bei Wechsel auf anderen Typ nur Differential Training.

Sie können mit Ihrer Lizenz auch Passagiere mitnehmen und gemeinsam einen Rundflug oder einen Flug auf die Insel durchführen.

Gültigkeitsdauer

Die Lizenz hat eine Gültigkeit von 5 Jahren, wird aber unproblematisch verlängert, sie müssen nur dieaktuelle Zuverlässigkeitsbescheinigung und das Fliegerärztliche Tauglichkeitszeugnis vorlegen.

Alle 2 Jahre wird ein Checkflug durchgeführt. Seit Gültigkeit der EU-Regeln müssen Sie nicht einmal Mindeststunden fliegen! Der Checkflug muß dann lediglich mit einem Fluglehrer geflogen werden, der auch Sachverständiger ist (z.B. unser Ausbildungsleiter, Stefan Hinners) - und dieser verlängert dann gleich die Gültigkeit der Lizenz.

Ausbildung

Die Theorieausbildung dauert ca. 100 Stunden, dies sind rund 15 Wochen. Wir haben wunderschöne Räume direkt am Flughafen Hamburg mit Blick auf die Flugzeuge. Die Ausbildung erfolgt fortlaufend, Sie können also jederzeit einsteigen.

Alternativ bieten wir Fernunterricht an, wenn Sie zeitlich stark eingebunden sind und lieber alleine lernen wollen. Am sinnvollsten ist es, neben dem Theorieunterricht alle 7-10 Tage eine Flugstunde zu nehmen, um das in der Theorie Gelernte praktisch anzuwenden. Dann melden wir Sie zur Theoretischen Prüfung. Nach Bestehen konzentrieren Sie sich auf die Praktische Ausbildung.

 

Cockpiteinweisung - Canair Flighttraining

Dort zeigen Ihnen, wie Sie das Flugzeug in jeder Lage und zu jederzeit sicher bedienen.

Insgesamt fliegen wir mindestens 45 Flugstunden bis zur Prüfungsreife, davon mindestens 15 Flugstunden mit Fluglehrer und mindestens 10 Flugstunden solo, davon wiederum 5 Stunden Solo-Überlandflüge einschließlich eines Dreieckfluges über mehr als 270 km (150 NM) mit Landung auf zwei fremden Flugplätzen.

  • Wenn Sie die Maschine beherrschen, melden wir Sie zur Praktischen Prüfung, wo Sie einem Sachverständigen das Gelernte zeigen. Bislang hat jeder unserer Schüler die Prüfung auf Anhieb bestanden!

 

Voraussetzungen:

- Mindestalter 17 Jahre (16 vor Kursbeginn),

- Fliegerärztlichesärztliches Tauglichkeitszeugnis ( Die Adressen finden Sie unter dem Menuepunkt "Was benötige ich für meine Anmeldung?"),

- Zuverlässigkeitsbescheinigung / Positives Führungszeugnis und keine zu hohe Punktzahl im Verkehrszentralregister (wenn hierin ein Problem liegen könnte, sprechen Sie uns offen darauf an)

Preisübersicht:

Gebühren

Euro inkl. MwSt., Treibstoff und Fluglehrer

Theorie

100 Stunden

979,00 €

Praxis

mind. 45 Stunden à 245,00 €

11.025,00 €

Verwaltung

 

99,00 €

Anmeldung bei der Luftfahrtbehörde

 

79,00 €

 

Gesamtpreis inclusive 19 % MWSt:

ca. 12.182,00 €

Nicht enthalten sind Lande- und ggf. Anfluggebühren (z.B. Landung Uetersen ca. 6,00 € per Landung), sowie die Prüfungsgebühren (ca.190,00 €) und das Funksprechzeugnis (ca. 99,00 €).

Bitte beachten Sie, dass alle Preise in brutto angegeben sind, also schon inklusive Mehrwertsteuer und natürlich, dass Sie bei uns auf hochmodernen Cessna vom Typ 172 geschult werden und nicht z. B. auf kleinen Cessna 150! Unsere Flugzeuge Cessna 172 sind Top-ausgerüstet. Schauen Sie sich die Flugzeuge einmal an, machen Sie einen Probeflug und setzen Sie sich einfach mal in den Theorieunterricht!

Zusatzausbildungen

Folgenden Zusatzausbildungen können zusätzlich bei uns erworben werden:

  • Nachtflug
  • Mehrmotorige Flugzeuge
  • Instrumentenflug
  • Kunstflug
  • Ungewöhnliche Flugzustände / Sicherheitstraining
  • Trudeleinweisung